Bethard Logo 2.6 / 5.0 50 Euro Bonus für Neukunden zum Anbieter

Bethard

Junger und ambitionierter Wettanbieter seit 2012

  • Festkurswetten und Wetten zum Starting Price
  • Sieg und Eachway sowie Zweier- und Dreierwetten
  • Fokus auf Pferderennen in UK und Irland
  • Sehr funktionelle Webseite mit einfacher Wettabgabe

Testbericht Bethard

Wie viele Online Wettanbieter der jüngeren Generation basiert Bethard auf einer Vision von Freunden, die eine gemeinsame Leidenschaft teilen: das Glücksspiel. Aus einer Freizeitbeschäftigung wurde mehr, und so wurde 2012 das Unternehmen Bethard gegründet. Gemäß dem Motto „Winners dare more“ („Gewinner wagen mehr“), wird die Wettcommunity herausgefordert, ihren Wagemut unter Beweis zu stellen.

Das selbst gesteckte Ziel, zu einem der „führenden Sportwettenanbieter der Welt“ zu avancieren, kann mit Blick auf die etablierte Konkurrenz freilich als ambitioniert angesehen werden. Mit seinem Angebot hat der Buchmacher aber bereits jetzt alles richtig gemacht. Zumindest insofern, als man selbiges in seiner Gesamtheit betrachtet und in Hinblick darauf beurteilt, dass ein allgemeines Sportwettenpublikum angesprochen werden soll.

Demgemäß nimmt Fußball bei weitem den größten Platz im Wettprogramm ein. Tennis, Basketball, Handball und Eishockey sind ebenfalls mit zahllosen Angeboten vertreten. Alle anderen im Wettmenü gelisteten Themenfelder und Sportarten sorgen für die in einem Sportsbook erforderliche Vielfalt, doch werden sie bei weitem nicht derart ausgeschöpft wie das Zugpferd „Fußball“.

So kommen Liebhaber von Pferdewetten bei Bethard auch nur bedingt auf ihre Kosten. In der Rubrik „Pferderennen“ ist lediglich eine kleine Auswahl an Rennen versammelt – vornehmlich aus Großbritannien und Irland, ein paar internationale Angebote mischen sich darunter. Zur Verfügung stehen hauptsächlich Festkurswetten. Wetten zu Events im nicht-britischen Ausland werden häufig zum Starting Price abgerechnet.

Wettseite

In der Farbgebung scheint die Bethard-Wettseite auf den ersten Blick Anleihe bei einem namhaften Konkurrenten zu nehmen, Bwin, der sich ebenfalls der Kontrastfarben Gelb und Schwarz bedient. Dabei ist die Farbwahl, bei der etwas Hartes und Kraftvolles mitschwingt, durchaus nachvollziehbar für einen Anbieter, der sich als Anlaufstelle für den mutigen Draufgänger empfehlen möchte. Immerhin hebt sich der Bookie in anderen Punkten des Designs, namentlich der Schriftart und der Darstellung, von dem großen Mitbewerber ab.

Hinsichtlich der Userführung hat aber auch Bethard das Rad nicht neu erfunden – was auch gut ist, soll sich der Tipper auf Anhieb zurechtfinden. So befindet sich das Hauptmenü, mithilfe dessen zwischen den einzelnen Glücksspielsegmenten (Casino, Sport etc.) gewechselt werden kann, in der Kopfzeile neben dem Logo. Das Menü der Sportarten hat seinen Platz am linken Rand, die Mitte der Seite ist für die Angebote reserviert und der Wettschein ist rechts angeheftet.

Auffällig ist, dass die Sportarten im Menü nicht entsprechend ihrer alphabetischen Reihenfolge gereiht sind. Weil der Fußball am oberen Ende, die Politikwetten am unteren Ende rangieren, ist anzunehmen, dass die Popularität der Themenfelder maßgebend für die Anordnung ist.

Zwei Wege führen zum gesuchten Angebot

Wer die Sportwettenseite aufruft, dem wird eine Auswahl an aktuellen und populären Wettangeboten präsentiert. Befindet sich das Gesuchte nicht darunter, so hat der Tipper zwei Möglichkeiten. Er kann das Suchfeld nutzen und das Angebot mithilfe einer Schlagwortsuche selektieren oder er wählt den Weg über das Wettmenü.

Dieses ist hierarchisch strukturiert. Auf erster Ebene nach Sportarten, auf zweiter Ebene nach Ländern. Gelegentlich, beispielsweise beim Fußball, öffnet sich im Menü noch eine dritte Ebene, die die Inhalte nach Wettbewerben und Ligen ordnet.

In der Mitte werden die zur Auswahl stehenden Angebote angezeigt. Die Events werden gemeinsam mit dem Hauptwettmarkt angeschrieben (Siegwette), zusätzliche Wettmärkte können auf einer Unterseite geöffnet werden. Ebenfalls einen Platz im Sportsbook haben die Langzeitwetten. Für Livewetten gibt es demgegenüber ein eigenes Livewettencenter, das im Kopf der Seite verlinkt ist.

Wettangebot

Bei einem Sportwettenanbieter, der in Europa eine Breitenwirkung erzielen möchte, muss selbstverständlich der Fußball im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen. Dementsprechend umfangreich präsentiert sich das diesbezügliche Wettangebot bei Bethard: An die vierzig Nationen sind im Menü angeführt. Matchwetten werden je Event bis zu 200 geboten. Darüber hinaus gibt es eine kleine Selektion an Langzeitwetten.

Neben dem Fußball weist das Menü noch zahlreiche andere Sportarten aus, wobei das Spektrum über Basketball und Tennis bis hinab zu Futsal und Kricket reicht. Darüber hinaus nimmt Bethard sogar Wetten zu Themenfeldern wie Politik und Fernsehen (unter dem Schlagwort „Spezialwetten“) oder ESports an.

Dabei lässt sich analog zur sinkenden Popularität des Themengebiets eine Verengung des Angebots ausmachen. Am unteren Ende der Beliebtheitsskala finden sich leider auch die Pferdewetten.

Rennen aus UK & Irland sowie eine Handvoll internationale Veranstaltungen

So wie bei vielen andern Anbietern von Sportwetten auch fallen Pferdewetten bei Bethard unter die Kategorie „nice to have“, weshalb sich der Bookie auch mit einer schmalen Selektion begnügt. Die Rubrik verfügt über zwei Unterpunkte, nämlich „UK & Irland“ sowie „International“.

Die Rennveranstaltungen aus dem Vereinten Königreich und der grünen Insel, auf die gewettet werden kann, sind handverlesen: Die tägliche Auswahl umfasst kaum mehr als eine Handvoll Rennbahnen und die dort stattfindenden Veranstaltungen. An Tippoptionen stehen standardmäßig Sieg- und Each-Way-Wetten zur Auswahl. Ergänzt wird das Angebot um Zweier- und Dreierwetten.

Ähnlich ist es um den Bereich der internationalen Rennen bestellt. Dieser konzentriert sich im Wesentlichen auf Veranstaltungen aus Frankreich, den USA, Südafrika und Dubai.

Live Streams

Der Reiz einer Wette liegt im Nervenkitzel. Und den verspürt man am besten, wenn man den sportlichen Wettkampf live vor Ort, zu Hause am Bildschirm oder auch beim Public Viewing mitverfolgt. Dann erst ist es möglich, wirklich mitzufiebern.

Nichts liegt also näher, als dem Sportwettenangebot einen Live Stream zur Seite zu stellen. Aufgrund von Übertragungsrechten und damit einhergehenden Kosten ist das aber gerade für kleinere Anbieter gar nicht so einfach zu bewerkstelligen. So gibt es auch bei Bethard (vorerst) keine Live Übertragungen im Angebot.

Wettarten

Als Referenz hinsichtlich der gebotenen Wettarten kann bei Bethard die Auswahl an Fußballangeboten herangezogen werden. Hier ist das Spektrum am Größten.

An die 200 Wettmärkte für Fußballspiele

Neben den klassischen Wettmärkten (Siegwette, Tor-, Handicap-, Über/Unter- und Ergebniswetten) gibt es auch Zeitabschnittswetten und sehr speziellen Tippoptionen, die sich mit Eckbällen, Roten Karten und vielem mehr befassen. Auf diese Weise kann das Angebot an Pre-Matchwetten zu einem Fußballspiel an die 200 Wettmärkte umfassen.

Etwas weniger umfangreich bestückt ist das Wettprogramm bei den anderen Sportarten. Bei Tennis-, Basketball-, Handball- und Eishockeyevents können Tipper bei Bethard mit einer Selektion zwischen 30 und 90 Wettoptionen rechnen.

Ist ein derartig reichhaltiges Programm im Zusammenhang mit den Breitensportarten mittlerweile Standard unter den Wettanbietern, so ist das Pferdewetten-Publikum weitaus genügsamer.

Sieg, Each-Way, Zweier- und Dreierwette

Im Zusammenhang mit Pferderennen können Tipper bei Bethard standardmäßig auf die Siegwette und die Each-Way-Wette zurückgreifen. Bei letzterer wird der Wetteinsatz auf die zwei Wettmärkte „Sieg“ und „Platz“ zu gleichen Teilen gesplittet.

Ergänzt wird dieses Angebot gelegentlich um Forecast und Tricast Wetten, die hierzulande unter den Begriffen Zweier- und Dreierwette bekannt sind. Dabei sind der Sieger und der Zweitplatzierte bzw. der Sieger, der Zweit- und der Drittplatzierte korrekt zu prognostizieren.

In der Rubrik der Langzeitwetten können Kunden von Bethard auf den Sieger eines Events tippen, das noch viele Wochen oder sogar Monate in der Zukunft liegt. Hinzu kommen noch Festivalwetten (beispielsweise für Cheltenham), die sich auf den Top Jockey oder den Top Trainer beziehen.

Wettabgabe

Die Wettabgabe bei Bethard hat einen festen Ablauf, der einfach und durchaus selbsterklärend ist. Statt einem physischen Wettschein gibt es einen digitalen. Dieser hat seinen Platz am rechten Rand der Wettseite und wird mit jedem Tipp, der hineinverschoben wird, länger.

Um einen Tipp auszuwählen, muss einfach auf die dem Angebot beigefügte Quote geklickt werden. Schon landet die Wette im Wettschein. Dort können diverse Modifikationen vorgenommen werden. Soll etwa ein Siegtipp in eine Each-Way-Wette umgewandelt werden, so muss im entsprechenden Feld ein Häkchen gesetzt werden. Außerdem muss der Tipper noch einen Wetteinsatz festlegen.

Mehrere Tipps können als Kombi- oder Systemwette eingereicht werden

Befinden sich mehrere Tipps im Wettschein, so besteht zudem die Möglichkeit, eine Kombi- oder eine Systemwette zu platzieren. Statt den Wetteinsatz in dem Feld für die Einzelwette einzutragen, muss selbiger einfach weiter unten im Wettschein unter dem Stichwort „Kombiwette“ festgelegt werden.

Dort gibt es, abhängig davon, wie viele Tipps sich im Wettschein befinden, gleich mehrere Optionen. Bei drei Tipps können beispielsweise drei 2er Wetten, eine 3er Wette oder zwei verschiedene Systemwetten (Trixie oder Patent) platziert werden.

Endgültig eingereicht wird der Wettschein schließlich per Klick auf den Button „Wette abschließen“ am unteren Ende des Wettscheins. Selbstverständlich gilt dabei, dass die Wette nur eingereicht werden kann, wenn das Wettkonto über eine der Höhe des Wetteinsatzes entsprechende Deckung verfügt. Ist dies nicht der Fall, so muss vorher noch eine Einzahlung vorgenommen werden.

Das Wettarchiv gibt Auskunft über die persönliche Wettbilanz

Abgeschlossene Wetten werden im persönlichen Wettkonto angezeigt. Das dort bereitgestellte Wettarchiv ist insbesondere für Tipper, die eine Wettstrategie verfolgen, hilfreich. Es zeigt an, welche Wetten bisher getätigt wurden und welche Tipps einen Gewinn gebracht haben – und welche nicht. Die persönliche Wettbilanz kann dabei helfen, künftige Wettentscheidungen zu treffen und gibt gegebenenfalls den nötigen Impuls, um die individuelle Strategie anzupassen.

Wettquoten

Prinzipiell erfolgt die Abrechnung von Sportwetten beim Buchmacher mittels Festkurs, so auch bei Bethard. Der „Kurs“ beim Wetten ist die Quote, die gemeinsam mit dem Wetteinsatz die Höhe des Wettgewinns definiert. Ist die Quote als Dezimalzahl angeschrieben, so wird der Gewinn mittels Multiplikation ermittelt (Quote x Wetteinsatz).

Da sich Quoten bis zum Annahmeschluss laufend ändern, bedeutet „feste Quote“, dass die Wette des Tippers von diesen Änderungen unberührt bleibt. Für die Abrechnung seiner Wette ist jene Quote relevant, die bei Wettabgabe im Wettschein angezeigt wird.

Festkurswetten bieten gleich zwei Vorteile

Der Vorteil von Festkurswetten liegt demnach darin, dass Tipper zum einen von Kursschwankungen profitieren können, das heißt der Zeitpunkt der Wettabgabe entscheidend sein kann. Zum anderen steht die Höhe des potentiellen Wettgewinns bereits fest.

Keine Totalisatorwetten bei Bethard

Neben den festen Quoten spielen beim Wetten auch noch variable Quoten eine Rolle. Diese kennt man vom Fußballtoto – der vom Staat veranstalteten Fußballwette – oder auch von der Pferderennbahn (Stichwort Totalisator und Starting Price). Bei all diesen Angebotsformen werden die Abrechnungsquoten für die Wetten erst mit Annahmeschluss auf Basis der erhaltenen Wetteinsätze ermittelt beziehungsweise festgelegt.

Wenngleich sich Buchmacher im Rahmen der Sportwette gewissermaßen auf feste Quoten „spezialisiert“ haben, machen viele bei der Pferdewette eine Ausnahme. Um das gesamte Spektrum an Möglichkeiten auszuschöpfen und eine gewisse Angebotsvielfalt zu gewährleisten, führen sie häufig auch Totalisatorwetten oder Wetten zum Starting Price.

Auf Bethard trifft dies nur bedingt zu. Tipps auf Rennen in UK & Irland werden beim Bookie ausschließlich zu fixen Quoten gehandelt. Bei internationalen Rennen wird demgegenüber gemäß Starting Price abgerechnet.

Bonusaktionen

Preisaktionen und Sonderangebote gibt es nicht nur im Handel, sondern auch bei den Wettanbietern. Bei Bethard sind die verfügbaren Aktionen unter dem Stichwort „Angebote“, das am Kopf der Seite verlinkt ist, zu finden. Allen voran ist dort der Willkommensbonus genannt.

Dieser ist innerhalb der Branche längst zum allgemeinen Standard geworden und darf bei keinem Online Buchmacher fehlen. Mit ihm werden, wie der Name bereits besagt, Neukunden willkommen geheißen. Im Fall von Bethard umfasst das Einstandsgeschenk ein gratis Wettguthaben von maximal 50 Euro.

Neukunden können 50 Euro Bonusguthaben beanspruchen

Ausbezahlt wird der Neukundenbonus im Rahmen der ersten Einzahlung, die der Kunde auf sein Wettkonto tätigt. Dies jedoch nicht automatisch, sondern nur auf ausdrücklichen Wunsch des Tippers. Das heißt er muss, wenn er die Einzahlung im Wettkonto vornimmt, den Bonus aktivieren. Zu bedenken ist dabei, dass die Einzahlungsmethode „Paysafecard“ als einzige nicht im Zusammenhang mit dem Angebot genutzt werden kann.

Die Höhe des Bonus bemisst sich an der Höhe des eingezahlten Betrages und macht 100% desselben aus. Allerdings ist der Bonus mit 50 Euro limitiert. Einzahlungen bis 50 Euro werden demnach vom Buchmacher verdoppelt. Liegt der transferierte Betrag über dieser Summe, so bleibt es freilich dennoch bei 50 Euro Bonus.

Teilnahmebedingungen unbedingt beachten

Sind der Bonus und die Einzahlung auf dem Konto gutgebucht, so sind sie dort solange gebunden, bis der Tipper die Umsatzbestimmungen erfüllt hat. Diese stehen in den Teilnahmebedingungen des Angebots und sehen vor, dass der Gesamtbetrag aus Bonus und Einzahlung 4x umgesetzt wird. Um diese Vorgaben zu erfüllen, hat Bethard eine Frist von 60 Tagen gesetzt.

Ist der Bonus bis dahin nicht freigespielt, so verfällt er und wird vom Konto wieder abgezogen. Gleiches gilt für alle Gewinne, die mit dessen Hilfe erzielt wurden.

Keine Angebote für Bestandskunden, dafür eine Cash Out-Funktion

Ist der Willkommensbonus speziell auf Neukunden zugeschnitten, so können in der Regel auch Bestandskunden auf Bonusangebote zurückgreifen, die Anreize zum Wetten setzen. Bei Bethard ist dies leider (vorerst) nicht der Fall. Immerhin verfügt der Bookie über eine Cash Out-Funktion, die es ermöglicht, noch laufende Wetten abzubrechen und sich vorzeitig auszahlen zu lassen.

Wettkonto Einzahlungen und Auszahlungen

Bei der Abwicklung von Ein- und Auszahlungen kann sich der Tipper bei Bethard unterschiedlicher Zahlungsmethoden bedienen. Darunter befindet sich auch die im online Zahlungsverkehr beliebteste, nämlich die Kreditkarte. Akzeptiert werden Zahlungen mit VISA und Mastercard. Allerdings ist diese Transfervariante bei Bethard mit einem großen Manko versehen.

Bei Einzahlungen mit Kreditkarte fallen Spesen an

Für Einzahlungen mit Kreditkarte verrechnet Bethard 2,5% Spesen. Auszahlungen auf ein Kreditkartenkonto werden demgegenüber ohne zusätzliche Kosten in Rechnung zu stellen abgewickelt.

Gegebenenfalls empfiehlt es sich also, eine andere Zahlungsmethode zu wählen. Als weitere Alternativen stehen die Dienste des e-Wallet-Anbieters Neteller, der Hausbank (Überweisung), von Sofortüberweisung.de, Giropay und Trustly zur Verfügung.

Unabhängig von der gewählten Option muss der Einzahlungsbetrag zumindest bei 10 Euro liegen. Das Einzahlungslimit variiert demgegenüber und steht in Abhängigkeit vom gewählten Service. Am niedrigsten fällt dieses bei der Sofortüberweisung aus (maximal 500 Euro).

Auszahlungen sind wiederum erst bei einem Betrag ab 20 Euro möglich. Ein Limit für die auszuzahlende Summe ist nicht festgesetzt, allerdings behält sich Bethard das Recht vor, ab einem Betrag von 50.000 Euro die Auszahlung in Raten vorzunehmen.

Kundenservice

Bethard verfügt über einen deutschen Kundenservice. Dieser ist vornehmlich per Email erreichbar, alternativ steht ein Live Chat zur Verfügung. Jedoch kann es vorkommen, dass man, wenn man das Chatfenster öffnet, ein paar Minuten vertröstet wird. Dies gilt insbesondere abends, da die Auslastung der Webseite am größten ist. Zu dieser Tageszeit kann es dauern, bis ein Servicemitarbeiter frei ist, um die Chatanfrage entgegenzunehmen.

Zu rechnen ist außerdem mit eingeschränkten Servicezeiten. In dringenden Angelegenheiten kann man auf den englischen Chat ausweichen, denn der wird rund um die Uhr und sieben Tage die Woche betreut.

Eine weitere Möglichkeit, Informationen zu beziehen, stellen die FAQ dar. Gemessen an den umfangreichen FAQ-Sammlungen anderer Wettanbieter fällt jene von Bethard etwas kurz aus. Zwar werden die wichtigsten Fragestellungen abgearbeitet, nichtsdestotrotz bleibt zu wünschen, dass der Bereich nach und nach ausgebaut wird.

Alternativen zu Bethard

  • 1 Racebets Logo 200 Euro Bonus für Neukunden
    • großes Wettangebot mit Langzeitwetten
    • zahlreiche Bonusaktionen für alle Wettkunden
    • kostenlose Live Streams von allen Rennbahnen
    • große Auswahl an Zahlungsmethoden
    zum Anbieter Review
  • 2 Pferdewetten.de Logo 100 Euro Bonus für Neukunden
    • größte Wettauswahl bei Pferdewetten
    • Wetten am Totalisator und Buchmacherwetten
    • Fixkurse bei vielen Rennveranstaltungen
    • Live Bilder von allen Rennbahnen
    zum Anbieter Review
  • 3 Bet365 Logo 100 Euro Bonus für Neukunden
    • Fokus auf Pferderennen in UK und USA
    • Zahlreiche Wettmöglichkeiten zu jedem Rennen
    • Festkurse und Buchmacherwetten mit attraktiven Wettquoten
    • Größte Auswahl an unterschiedlichen Zahlungsarten
    zum Anbieter Review

 

Alle Testberichte im Überblick