Totalisatorwetten & Totowetten bei Pferderennen

Im Gegensatz zur Buchmacherwette, hinter der ein privater Anbieter steht, ist die Veranstaltung von Totalisatorwetten in Deutschland und Österreich den Renn- und Pferdezuchtvereinen vorbehalten, was gesetzlich streng geregelt ist.

Die Erlöse daraus dienen nämlich dem Erhalt und der Förderung des Pferderennsports.

Örtlich ist die Totalisatorwette an die Rennbahn gebunden, was bedeutet, dass diese Wettform ausschließlich dort, also direkt vor Ort des Rennens, veranstaltet wird.

Die Buchmacherwette, in ihrer Geburtsstunde noch eng mit der Rennbahn verknüpft, wurde demgegenüber mittlerweile von den Rennbahnen verdrängt.

Um eine Buchmacherwette auf ein Pferderennen abzuschließen, begibt man sich heutzutage in ein Wettbüro oder wettet online.

➜ alle Pferdewetten Buchmacher im Vergleich

Diese Bindung der Totowette an die Rennbahn bedeutet aber nicht, dass eine solche Wette nur dort entgegengenommen wird. Vielmehr fungieren online Anbieter von Pferdewetten mittlerweile auch als Vermittler.

Je nachdem, welche Angebotsform der Kunde bevorzugt, kann er also eine Buchmacherwette abschließen oder seinen Wetteinsatz an den Totalisator derjenigen Rennbahn vermitteln lassen, auf der der betreffende Event stattfindet.

Welche Wettanbieter verfügen über Totowetten?

  • 1 Pferdewetten.de Logo 100 Euro Bonus für Neukunden
    • größte Wettauswahl bei Pferdewetten
    • Wetten am Totalisator und Buchmacherwetten
    • Fixkurse bei vielen Rennveranstaltungen
    • Live Bilder von allen Rennbahnen
    zum Anbieter Review
  • 2 Racebets Logo 200 Euro Bonus für Neukunden
    • großes Wettangebot mit Langzeitwetten
    • zahlreiche Bonusaktionen für alle Wettkunden
    • kostenlose Live Streams von allen Rennbahnen
    • große Auswahl an Zahlungsmethoden
    zum Anbieter Review

Was aber ist nun der Unterschied zwischen einer Buchmacherwette und einer Totalisatorwette?

Die Totalisatorwette zählt zu den Poolwetten

Ein Buchmacher agiert als Unternehmen und nimmt als solches ein gewisses Risiko auf sich: Er bietet seinem Kunden eine feste Quote, zu der seine Wette abgerechnet wird und geht damit das Wagnis ein, dass er sich mit seinem Angebot verkalkuliert.

Gerade bei Sportveranstaltungen sind viele Überraschungen möglich, der Buchmacher aber muss für seine Quote einstehen.

Die Totalisatorwette hingegen basiert auf dem Prinzip eines klassischen Wettpools: Alle Wettparteien zahlen ein und die Abrechnung erfolgt zum Schluss.

Es wird nur ausbezahlt, was sich ohnehin im Wettpool befindet. Da die Totalisatorwette zur Stützung des Rennsports eingerichtet wurde, wird natürlich, bevor die Gewinner abgegolten werden, eine Gebühr vom Wettpool in Abzug gebracht.

Der Betrag, der übrigbleibt, wird an die Gewinner ausbezahlt, und zwar gewichtet nach der Höhe ihrer Wetteinsätze. Dabei helfen sogenannte Eventualquoten.


Video: Erklärung und Anleitung für Totalisator-Wetten bei der englischen Wettbörse Betfair

Die Abrechnung erfolgt über Eventualquoten

Die Eventualquote lässt sich ermitteln, indem man die Summe im Wettpool durch die Summe, die auf ein einzelnes Tippereignis entfällt, dividiert. Zur Verdeutlichung soll nachfolgend ein stark vereinfachtes Rechenbeispiel angestellt werden.

Grundannahme in diesem Beispiel ist, dass es sich bei der auszuwertenden Toto Wette um eine Siegwette handelt und dass es ein Starterfeld von drei Pferden gibt.

Im Wettpool befinden sich 750 Euro, die sich mit 300 Euro (Sieg Pferd A), 250 Euro (Sieg Pferd B) und 200 Euro (Sieg Pferd C) auf die unterschiedlichen Wettausgänge verteilen.


Die Rechnung lautet demnach wie folgt:

TippSumme gewetteter GeldbeträgeRechenwegEventualquote
Sieg Pferd A300 Euro750 : 300 =2,5
Sieg Pferd B250 Euro750 : 250 =3
Sieg Pferd C200 Euro750 : 200 =3,75

Unter der Annahme, dass bis Wettannahmeschluss keine weitere Wette mehr eingeht und am Ende Pferd B gewinnt, erhält ein Tipper, der 10 Euro auf den Sieg dieses Pferdes gesetzt hat, 30 Euro aus dem Wettpool ausbezahlt (Gewinn = Wetteinsatz x Quote).


Totalisatorwette bei Pferdewetten.de
Abbildung oben: Wettabgabe bei Pferdewetten.de – beim Buchmacher mit deutscher Lizenz können Wetten auch an verschiedene Rennbahnen weitervermittelt werden. Dort wo es technisch und organisatorisch möglich ist kann der Kunde den Reiter „Rennverein“ im letzten Schritt vor der Wettabgabe auswählen!

Eventualquote = vorläufige Quote, solange die Wettannahme offen ist

Dass die Gewinnquote erst nach Wettannahmeschluss feststeht, trägt natürlich nicht unbedingt zum Spannungsaufbau im Vorfeld eines Rennens bei.

Um das Publikum auf der Rennbahn bei Laune zu halten und ein bisschen Nervenkitzel zu erzeugen, wurden die Quoten von Totalisatorwetten seit jeher auf großen Anzeigetafeln festgehalten.

Früher, in den Anfangstagen, waren das noch Schiefertafeln, die mit Kreide beschrieben wurden, heute übernimmt das eine digitale Anzeige und die Rechenleistung erbringt ein Computer, wodurch auch eine Aktualisierung der Quoten in Echtzeit gewährleistet ist.

So können Tipper die Entwicklung der Quoten bis zum Annahmeschluss mitverfolgen und mitfiebern, in der Hoffnung, dass für ihre Wette am Ende eine gute Quote vorliegt.

Da sich die Quoten aus der aktuellen Summe im Wettpool und der aktuellen Verteilung der Wetteinsätze errechnen, ändern sie sich mit jeder weiteren Wette, die auf das entsprechende Event platziert wird.

Die ausgewiesenen Quoten sind also stets nur vorläufig gültig, daher rührt auch der Name Eventualquote beziehungsweise variable Quote.


Wettanbieter
Stärken
Bonus
Bewertung
zum Anbieter
1 Betvictor Logo
  • Live Streams zu fast allen Rennen im Wettangebot
  • Sehr gute Wettquoten im Buchmacher Vergleich
  • Festkurse zu vielen Pferderennen verfügbar
  • Gute Auswahl an Spezialwetten und Langzeitwetten
100 Euro Bonus für Neukunden

Alle Wettquoten bei Pferdewetten

Wetten mit FestkursEventualquotenTotalisatorwettenStarting Price