Wettkonto für Pferdewetten eröffnen

Um bei einem online Anbieter Wetten auf Pferderennen abschließen zu können, muss ein Wettkonto eröffnet werden. Dabei handelt es sich um einen persönlicher Account, der mit unterschiedlichen Funktionen ausgestattet ist.

Die wichtigste darunter ist die Verwaltung des Wettbudgets, womit das Management von Wetteinsätzen und Wettgewinnen gemeint ist.

Außerdem dient das Wettkonto als Archiv bereits abgeschlossener Wetten, sodass der Tipper eine persönliche Wettbilanz ziehen und – darauf aufbauend – an seiner Wettstrategie feilen kann.

Bei welchem Buchmacher ein Wettkonto eröffnen?

Noch bevor man ein Wettkonto eröffnet, muss man sich selbstverständlich darüber im Klaren sein, bei welchem Anbieter.

Zur Wahl stehen zum einen Buchmacher, die sich ausschließlich der Pferdewette verschrieben haben und zum anderen gibt es auch allgemeine Sportwettenanbieter, die Pferdewetten in ihrem Wettprogramm führen.


Registrierung Betvictor
Abbildung: der Buchmacher Betvictor setzt bei der Registrierung für Neukunden auf eine Box mit 4 einfachen Schritten. In wenigen Minuten kann so ein neues Wettkonto eröffnet werden!

➜ jetzt Wettkonto bei Betvictor eröffnen


Während die Spezialisierung von Pferdewettenanbietern eine recht große Programmauswahl nach sich zieht, liegt der Vorteil eines klassischen Sportsbooks in der Abwechslung.

Wer sich nicht ausschließlich für den Pferderennsport, sondern auch für andere Sportarten interessiert, ist möglicherweise bei einem „Generalisten“ besser aufgehoben.

Allerdings sei in diesem Zusammenhang erwähnt, dass Pferdewetten – abgesehen von den deutschen Anbietern Pferdewetten.de und Racebets – vornehmlich in englischen Sportsbooks vorkommen.

Bei den englischen Bookies stehen natürlich Pferderennen auf englischen und irischen Rennbahnen im Mittelpunkt, gefolgt von internationalen Angeboten, vornehmlich aus Frankreich, Südafrika, Australien und den USA.

Meetings in Deutschland finden demgegenüber, aufgrund ihrer international geringen Bedeutung, kaum bis keine Beachtung.

Nächster Schritt: Die Registrierung über das Formular

Ist die Entscheidung für einen Anbieter gefallen, so kann das Wettkonto eröffnet werden, wobei sich der Anmeldeprozess von Anbieter zu Anbieter kaum unterscheidet.

➜ alle Anbieter von Pferdewetten im Vergleich

In der Regel lässt sich der Prozess über einen Button mit der Aufschrift „Jetzt registrieren“ oder „anmelden“ starten. Dieser ist entweder in der Kopfzeile der Seite oder rechts über dem Wettschein untergebracht.

Daraufhin öffnet sich das Anmeldeformular, dessen Felder vom Tipper gewissenhaft auszufüllen sind und vornehmlich persönliche Daten zum Gegenstand haben:

  • Vor- und Zuname
  • Geburtsdatum
  • Wohnadresse
  • E-Mail Adresse
  • Heimatland
  • Staatsbürgerschaft
  • Evtl. Währung, Geburtsort u. ä.

Darüber hinaus muss der Tipper einen Benutzernamen und ein Passwort wählen sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters akzeptieren.

Gegebenenfalls können im Zuge des Anmeldeprozesses auch gleich einige Präferenzen gesetzt werden (Zeitzone, Quotenformat, Newsletter-Abonnement Ja/Nein).


Registrierungsformular Racebets Pferdewetten
Abbildung oben: das Registrierungsformular beim Buchmacher Racebets

Bei manchen Anbietern ist das Formular in mehrere Abschnitte (Schritt 1, Schritt 2 usw.) gegliedert, sodass der Neukunde Schritt für Schritt durch den Anmeldeprozess geführt wird.

Am Ende wartet wieder ein Button, mithilfe dessen der Tipper seine Angaben bestätigen und das Formular abschicken kann.

Nicht vergessen: Den Bestätigungslink klicken

Als nächstes erhält der Tipper eine E-Mail, die einen Bestätigungslink enthält. Dabei handelt es sich um eine Art Rückversicherung, dass die Kontaktangaben des Tippers korrekt sind. Erst wenn auf den Link geklickt wurde, ist das Konto aktiviert.

Da diese Bestätigungs-E-Mail automatisch generiert wird, landet sie fast unmittelbar nach Absenden des Anmeldeformulars im E-Mail-Account des Tippers. Sofern das Wettkonto nicht binnen weniger Tage aktiviert, wird es meistens wieder gelöscht.

Formalitäten nach der Kontoeröffnung

Ist das Konto aktiviert, ist es bereits voll funktionsfähig. Das heißt der Tipper kann es mit einem Guthaben aufladen – beispielsweise per Kreditkartenzahlung, Paypal oder einer anderen Zahlungsmethode – und Wetten platzieren.

Spätestens zu dem Zeitpunkt, da die erste Auszahlung beantragt wird, wird schließlich die Erledigung einer letzten Formalität fällig: Die Identitätsprüfung!

Selbige dient der Sicherheit des Spielers (Schutz vor Kontomissbrauch) und dem Schutz von Minderjährigen. Aus diesem Grund sind Wettanbieter von Seiten des Lizenzgebers sogar dazu verpflichtet, eine Überprüfung vorzunehmen.

Welche Dokumente zur Verifizierung des Kontos akzeptiert werden, darüber informieren zumeist die FAQ oder es gibt einen Hinweis direkt im Wettkonto.

In der Regel genügt es, eine Ausweiskopie (Reisepass oder Führerschein) in digitaler Form (per Upload im Konto oder per E-Mail) zu übermitteln.


Wettanbieter
Stärken
Bonus
Bewertung
zum Anbieter
1 Racebets Logo
  • großes Wettangebot mit Langzeitwetten
  • zahlreiche Bonusaktionen für alle Wettkunden
  • kostenlose Live Streams von allen Rennbahnen
  • große Auswahl an Zahlungsmethoden
200 Euro Bonus für Neukunden

Alle Wettinfos für Pferdewetten

Deutsche LizenzLive StreamingZahlungsmethoden
Wettkonto eröffnenRacecardTotes Rennen
WettsteuerEnglische Buchmachervirtuelle Pferderennen
Cash Out