Rennbahn Iffezheim Baden-Baden

Mit dem Rennplatz Iffezheim nahe der baden-württembergischen Kurstadt Baden-Baden befindet sich eine der wichtigsten deutschen Rennbahnen abseits der großen Metropolen.

Tatsächlich geht die Rennbahn auf eine private Initiative des örtlichen Casinobetreibers Edouard Bénazet zurück, der den Zweck verfolgte, den Kurort mit einer zusätzlichen Attraktion aufzuwerten. Für die Leitung der Rennen konnte er den französischen Jockey-Club gewinnen.

Der Plan ging auf und der Rennplatz, am 5. September 1858 eröffnet, wurde rasch Teil des mondänen Badener Gesellschaftslebens. Nach dem Zweiten Weltkrieg etablierte er sich als wichtiger Standort im deutschen Galoppsport.

➜ alle Anbieter von Pferdewetten im Vergleich

Insbesondere adelt ihn, dass dort mehr Gruppenrennen abgehalten werden als irgendwo sonst in der Bundesrepublik.

Eckdaten & Informationen zur Anlage

Betreiber: Badenracing GmbH

Adresse: Rennbahnstraße 16, 76473 Iffezheim

Webseite: https://www.baden-racing.com/

Kapazität: 24.000 Zuseher

Eröffnet: 5. September 1858


Der Rennkurs der Anlage besteht im Kern aus einem Oval mit Grasgeläuf, der Alten Bahn, hinzu kommt eine Schleife, die Neue Bahn, und eine lange Gerade für Sprints. Insgesamt gibt es zehn Startstellen.

Im Inneren des Ovals ist für Trainingszwecke eine Sandbahn angelegt.

Außerdem gibt es ein kurzes Streckenstück, benannt nach dem Kappellenberg – dem Hügel, der gegenüberliegend der Tribünenseite in früheren Tagen dem einfachen Volk als Aussichtspunkt für die Rennen diente, während die Ränge der feinen Gesellschaft vorbehalten blieben.

Tribünen gibt es seit jeher drei, allerdings ist von den Originalbauwerken keines mehr übrig. Die Iffezheimer Tribüne immerhin datiert in ihrer Grundstruktur auf 1890.


Rennbahn Baden-Baden Iffezheim
Abbildung oben: Der Sattelplatz der Rennbahn Baden-Baden Iffezheim mit Blick auf die Tribünen der Anlage

In den 80er Jahren wurde sie links und rechts um zwei Türme ergänzt, die nach der ungarischen Stute Kincsem und dem im deutschen Gestüt Schlenderhan gefohlten Hengst Oleander benannt sind.

Wettanbieter
Stärken
Bonus
Bewertung
zum Anbieter
1 Pferdewetten.de Logo
  • größte Wettauswahl bei Pferdewetten
  • Wetten am Totalisator und Buchmacherwetten
  • Fixkurse bei vielen Rennveranstaltungen
  • Live Bilder von allen Rennbahnen
100 Euro Bonus für Neukunden

Die beiden Galopper halten mit jeweils drei Siegen den Rekord im Großen Preis von Baden (Kincsem: 1877, 1878, 1879, Oleander:1927, 1928, 1929).

Video: drei Tribünen für 4.000 Zuschauer auf der Rennbahn

An die Iffezheimer Tribüne schließen, in Reihenfolge ihrer Aufzählung, die Große Sattelplatz-Tribüne, der Club Turm und die als letzte, 2004 errichtete Bénazet-Tribüne an, die in Andenken an den Gründer des Rennplatzes benannt wurde.

In Summe bieten diese Platz für etwa 4.000 Zuseher, hinzu kommen 20.000 Stehplätze auf dem Grünstreifen zwischen Tribünen und Galopprennbahn.


Video: Führung durch die Rennbahn Iffezheim bei Baden-Baden

Generell ist die die Rennsaison in Iffezheim, beginnend mit Ende Mai, eher kurz. Genauer gesagt konzentriert sich das Renngeschehen auf drei große Termine im Jahr: das Frühjahrs-Meeting, das um den Monatswechsel Mai-Juni stattfindet, die Große Woche Ende August und das Sales & Racing Festival im Oktober.

Dafür ist der Rennkalender an diesen Terminen prall gefüllt. Mit elf bis zwölf Renntagen und, in Deutschland einzigartig, zwölf Gruppenrennen bekommen Besucher einiges geboten, wobei das Aushängeschild unter den drei Meetings die Große Woche ist.

Wichtige Renntermine in Iffezheim

RennenTerminLeistungsklasseDistanzQualifikation
Badener MeileFrühjahrs-MeetingGruppe II1.600 m3 J.+
Silberne PeitscheFrühjahrs-MeetingGruppe III1.200 m3 J.+
Derby TrialFrühjahrs-MeetingGruppe III2.000 m3 J.
Großer Preis der Badischen WirtschaftFrühjahrs-MeetingGruppe II2.200 m4 J.+
Preis der Sparkassen FinanzgruppeGroße WocheGruppe III2.000 m3 J.+
Goldene PeitscheGroße WocheGruppe II1.200 m3 J.+
ZukunftsrennenGroße WocheGruppe III1.400 m2 J.
T. von Zastrow StutenpreisGroße WocheGruppe II2.400 m3 J.+ Stuten
Oettingen-RennenGroße WocheGruppe II1.600 m3 J.+
Großer Preis von BadenGroße WocheGruppe I2.400 m3 J.+
Preis der WinterköniginSales & Racing FestivalGruppe III1.600 m2 J.
Baden-Württemberg-TrophySales & Racing FestivalGruppe III2.000 m3 J.+

Sie umspannt für gewöhnlich sechs Renntage und bietet mit dem Großen Preis von Baden ein Rennen aus der höchsten Leistungsklasse. Drei bis vier Renntage im Frühjahr (Frühjahrs-Meeting) und zwei zum Saisonabschluss (Sales & Racing Festival) komplettieren den Jahreskalender.

Alle Wettquoten für Pferderennen im Überblick

Wetten mit FestkursEventualquotenTotalisatorwettenStarting Price

Dieses Veranstaltungskonzept aus drei Fixpunkten hat sich erst über die Jahre etabliert.

Das Meeting rund um den Großen Preis von Baden, das älteste Iffezheimer Rennen, gibt es bereits seit der Eröffnung des Rennplatzes 1858, 1972 wurde das erste Frühjahrs-Meeting abgehalten und der Herbsttermin findet seit 2004 als Sales & Racing Festival statt.

Der neue Betreiber Badenracing, der die damals finanziell marode Sportstätte 2010 übernommen hat, führt dieses Konzept seither fort. Abseits der Renntage steht die Rennbahn, wie die meisten in Deutschland, als Eventlocation zur Verfügung.

Zur Geschichte der Rennbahn Iffezheim

Auf der Suche nach einem Gelände für sein Projekt, eine eigene Rennbahn für den Kurort Baden-Baden, wurde der Spielbank-Betreiber Edouard Bénazet mit dem Bürgermeister des nahegelegenen Ortes Iffezheim einig.

Im Februar 1858 pachtete er ein Grundstück am Ortsrand, an dessen Stelle früher ein Rheinarm verlaufen war, der allerdings trockengefallen war.

Den Bau der Rennbahn finanzierte Edouard Bénazet gänzlich aus eigener Tasche und investierte allein 300.000 Franken in die Errichtung dreier Tribünen.


Rennbahn Iffezheim historische Ansicht
Abbildung oben: historische Ansicht der Rennanlage Iffezheim aus dem Jahr 1872

Die Eröffnung fand am 5. September 1858 statt. Im Rahmen des dreitätigen Meetings wurde erstmals auch der Große Preis von Baden abgehalten. Ausgerichtet wurden die Rennen in den ersten Jahren vom französischen Jockey-Club.

Nach dem Deutsch-Französischen Krieg wurden Spielbanken verboten und der Iffezheimer Rennbahn fehlten ab 1872 die Geldmittel, die Bénanzet stets aus seinen Casinoeinnahmen gestellt hatte.

Mit dem Bestreben, die Rennen fortzuführen, gründete sich daraufhin der Internationale Club. Nach dem ersten Präsidenten des Clubs, Carl Egon zu Fürstenberg, ist übrigens das bekannte Fürstenberg-Rennen benannt (ehemals, bis 1900, als Preis von Iffezheim ausgerichtet).

Iffezheimer Tribüne als ältestes Bauwerk der Rennbahn unter Denkmalschutz

1890 wurde die Iffezheimer Tribüne errichtet, die heute noch besteht und als ältestes Bauwerk der Rennbahn unter Denkmalschutz gestellt ist. Die beiden Weltkriege sorgten für längere Phasen, in denen keine Rennen abgehalten wurden.

Seit 1951 wird wieder regelmäßig gelaufen und der Rennplatz entwickelte sich zu einem bedeutsamen Trainingszentrum und Ausrichtungsort von Galopprennen.

Deutscher Galopprennsport

In der Folgezeit wurden wichtige Investitionen in die Infrastruktur vorgenommen. So wurde etwa Ende der 70er Jahre die Großen Sattelplatz-Tribüne erbaut und seit 1979 gibt es eine Pferdeklinik auf dem Gelände.

In die Bauphase bis in die 90er Jahre fällt auch der Anbau der zwei Türme an die Iffezheimer Tribüne und die Errichtung des Toto-Gebäudes. 2004 wurde schließlich die Bénazet-Tribüne eröffnet.

2009 musste der Internationale Club schließlich Insolvenz anmelden und die Baden Racing GmbH übernahm 2010 als Pächter die Rennbahn.


Wettanbieter
Stärken
Bonus
Bewertung
zum Anbieter
1 Racebets Logo
  • großes Wettangebot mit Langzeitwetten
  • zahlreiche Bonusaktionen für alle Wettkunden
  • kostenlose Live Streams von allen Rennbahnen
  • große Auswahl an Zahlungsmethoden
200 Euro Bonus für Neukunden

Die wichtigsten deutschen Pferderennbahnen

Düsseldorf-GrafenbergMünchen-RiemHamburg-Horn
Baden-Baden IffezheimBerlin-HoppegartenKöln-Weidenpesch
Berlin-Mariendorf