Die wichtigsten Pferderennen in Deutschland

Im internationalen Pferdrennsport spielen Veranstaltungen aus Deutschland im Vergleich zu jenen der großen Rennnationen England oder Frankreich zwar nur eine untergeordnete Rolle. Nichtsdestotrotz kann man auch hierzulande auf eine langjährige und große Tradition verweisen.

Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts haben sich erste Strukturen herausgebildet, die die Professionalisierung dieser Sportart eingeleitet haben. Folglich kann es nicht verwundern, dass die heute wichtigsten nationalen Pferderennen bis in diese Zeit zurückdatieren.

➜ alle deutschen Buchmacher im Überblick

Überblick: Die 6 wichtigsten deutschen Galopprennen

EventseitMonatRennbahnDistanzQualifikationDotierung
Deutsches Derby1869JuliHamburg-Horn2.400 m3 J, S + H650.000 €
Großer Dallmayr Preis1866JuliMünchen-Riem2.000 mab 3 J155.000 €
Preis der Diana1857AugustDüsseldorf-Grafenberg2.200 m3 J, S500.000 €
Großer Preis von Berlin1888AugustBerlin-Hoppegarten2.400 mab 3 J155.000 €
Großer Preis von Baden-Baden1858Sept.Iffezheim2.400 m3 J250.000 €
Preis von Europa1963Sept.Köln-Weidenpesch2.400 mab 3 J155.000 €

Legende: J = Jahre, S = Stuten, H = Hengste

Dabei ist zu bemerken, dass hierzulande, anders als etwa auf den britischen Inseln, wo Pferderennsport, auch wenn der Trabrennsport dort institutionalisiert und verankert ist, im Wesentlichen Galopprennsport ist, die zwei unterschiedlichen Disziplinen von fast ähnlich großer Bedeutung sind.

Dennoch kommt man, wenn man von den wichtigsten Pferderennen in Deutschland spricht, nicht umhin zu bemerken, dass an vorderster Stelle vornehmlich Galopprennen zu nennen sind: das Deutsche Derby, der Große Dallmayr Preis, der Preis der Diana, der Große Preis von Berlin und der Große Preis von Baden-Baden.


Die besten Wettanbieter für deutsche Pferderennen

  • 1 Racebets Logo 200 Euro Bonus für Neukunden
    • großes Wettangebot mit Langzeitwetten
    • zahlreiche Bonusaktionen für alle Wettkunden
    • kostenlose Live Streams von allen Rennbahnen
    • große Auswahl an Zahlungsmethoden
    zum Anbieter Review
  • 2 Pferdewetten.de Logo 100 Euro Bonus für Neukunden
    • größte Wettauswahl bei Pferdewetten
    • Wetten am Totalisator und Buchmacherwetten
    • Fixkurse bei vielen Rennveranstaltungen
    • Live Bilder von allen Rennbahnen
    zum Anbieter Review

Distanz, Geläuf, Klassifizierung: Das haben die Rennen gemein

Wie in Europa üblich werden alle genannten Veranstaltungen auf einer Rasenbahn ausgetragen, während man aus einem internationalen Kontext, vornehmlich bei Rennen aus den USA, auch Sandgeläuf kennt.

Fast kaum noch eine Rolle – aufgrund der anhaltenden Kritik – spielen in der Bundesrepublik die Hindernisrennen, die andernorts in Europa, namentlich auf der anderen Seite des Ärmelkanals, nicht aus dem Pferderennsport wegzudenken sind.


Video: Preis der Diana aus dem Jahr 2019 – die Veranstaltung zählt zu den 5 größten und wichtigsten Galopprennen in Deutschland

Neben dem Geläuf und der Einordnung (Flachrennen), zeichnen sich die oben in der Tabelle angeführten Leistungsprüfungen auch durch ähnliche Streckenlängen aus.

Drei davon – das Deutsche Derby, der Große Preis von Berlin und der Große Preis von Baden-Baden – werden auf einer klassischen Derbydistanz von 2.400 Metern gelaufen.

Die Gemeinsamkeiten der 6 größten Leistungsprüfungen im dt. Galopprennsport:

  • Rasenrennen
  • Flachrennen
  • Gruppe I-Rennen
  • Galopprennen
  • Steherrennen

Die kürzeste Distanz weist der Große Dallmayr Preis auf, der sich gemäß der Untergliederung in kurze, mittlere und lange Strecken an der Grenze zwischen Meiler- und Steherrennen bewegt.

International ist hier die Einteilung nicht einheitlich, immerhin werden in Großbritannien Flachrennen sogar über bis zu 4.355 Meter (Queen Alexandra Stakes) geführt.

Gemessen an den Rennveranstaltungen in Deutschland lassen sich die Rennen aber allesamt als Langstreckenrennen charakterisieren.

Ein Sommer voller Highlights: Die Rennsaison in Deutschland ist kurz, aber ereignisreich

Während der internationale Rennkalender, dank der Veranstaltungen in Nordamerika, Fernost und auf der Südhalbkugel keine Jahreszeiten kennt und rund ums Jahr mit Highlights für Anbieter von Pferdewetten aufwartet, konzentriert sich in Deutschland das Geschehen auf einige Monate im Jahr.

Generell spannt die Rennsaison vom Frühjahr bis in den Herbst, dennoch entfallen die wichtigen Veranstaltungen allesamt auf die Sommermonate: Binnen drei Monaten führt der Rennkalender der wichtigsten Veranstaltungen von Norden nach Süden und wieder zurück.

Alle Wettarten bei Pferderennen im Überblick

Einzelwetten und KombiwettenSiegwetten und PlatzwettenWetten auf GalopprennenWetten auf Trabrennen
Zwillingswetten und DrillingswettenZweierwetten und DreierwettenStallwettenHead-to-Head Wetten
Platz-Zwilling WettenItawetten und TritawettenSchiebewetten und AkkuwettenSystemwetten
Placepot WettenAmerikanische WettartenLangzeitwettenEach Way Wetten
Finish WettenWetten auf FlachrennenWetten auf Hindernisrennen

Vom Deutschen Derby bis zum Großen Preis von Baden-Baden

Den Auftakt macht das Deutsche Derby Anfang Juli. Dabei handelt es sich um die wichtigste deutsche Leistungsprüfung für Dreijährige, die an der Galopprennbahn Hamburg-Horn ausgetragen wird.

Mit 650.000 Euro Preisgeld ist es zudem das höchstdotierte Rennen aus der oben angeführten Liste.

Nur wenige Wochen später, am letzten Sonntag im Juli, steht an der Galopprennbahn München-Riem der Große Dallmayr Preis an. Seit 1996 steht das 1866 eingeführte Rennen unter der Schirmherrschaft des Kaffeeherstellers, weshalb sich das Publikum vor Ort über kostenlose Kaffeespezialitäten freuen kann.

Der Preis der Diana, das als einziges Stutenrennen den Sprung unter die wichtigsten Pferderennen Deutschlands geschafft hat, wird Anfang August auf Deutschlands „schönster Rennbahn“ im Düsseldorfer Naherholungsgebiet Grafenberger Wald ausgetragen. Die Dotierung von 500.000 Euro macht das Derby für Stuten (ausschließlich Dreijährige) zum zweitwertvollsten Rennen der Liste.


Ebenfalls Anfang August wird der Große Preis von Berlin abgehalten. Eingebettet ist das Rennen in das zweitägige Grand Prix Festival Meeting, das mehrere Listenrennen zu bieten hat.

Gefragt sind bei dem Meeting unterschiedliche Qualitäten, vom Experten auf der Langstrecke (Hoppegartener Steherpreis) bis zum Experten auf kurzer Strecke (Hoppegartener Fliegerpreis).

Im September findet auf der Rennbahn von Köln-Weidenpesch der Preis von Europa statt. Mit einem Preisgeld von 155.000 Euro zählt die Veranstaltung gerade noch zu den Top 10 der best dotierten Pferderennen in Deutschland.

Den Abschluss der Sommerhighlights bildet der für Anfang September festgesetzte Große Preis von Baden-Baden, bei dem 250.000 Euro an Siegprämien winken.

Rennbahn Baden-Baden Iffezheim
Abbildung oben: die Tribünen auf der Rennbahn von Iffezheim – hier wird der Große Preis von Baden-Baden ausgetragen.

Am Rennplatz von Iffezheim hat sich die Leistungsprüfung für Galopper zur großen Angelegenheit gemausert: Seit einigen Jahren bildet dieser den Höhepunkt der „Großen Woche“, einem Meeting im Millionenwert, bei dem weit über 50 Rennen zur Austragung kommen.

Wettanbieter
Stärken
Bonus
Bewertung
zum Anbieter
1 Betvictor Logo
  • Live Streams zu fast allen Rennen im Wettangebot
  • Sehr gute Wettquoten im Buchmacher Vergleich
  • Festkurse zu vielen Pferderennen verfügbar
  • Gute Auswahl an Spezialwetten und Langzeitwetten
100 Euro Bonus für Neukunden