Systemwetten bei Pferderennen

Die Systemwette lässt sich gemeinsam mit der Einzelwette und der Schiebewette (auch Kombiwette genannt) in eine Art Dreiergespann bei Pferderennen einordnen. Die einfachste Variante ist die Einzelwette, die aus nur einem Tipp besteht. Geht dieser auf, ist die Wette gewonnen.

Werden nun mehrere solcher Einzeltipps in nur einer Wette zusammengefasst, so spricht man von Kombi- bzw. Schiebewette. Hierbei gilt: alle Tipps müssen aufgehen, dafür ist der Wettgewinn auch höher als bei der Einzelwette.

Systemwette besteht aus mehreren Kombiwetten

Als dritte und komplexeste Option, Tipps einzureichen, bietet die Systemwette die Möglichkeit, mehrere Tipps „im System“ zu tippen. Im Endeffekt werden dabei mehrere Kombiwetten auf systematische Art und Weise platziert. Und zwar werden aus den gewählten Tipps automatisch alle Kombinationen, die aufgrund des gewählten Systems möglich sind, zusammengestellt und als Wetten eingereicht.

Das System „3 aus 4“ beispielsweise besagt, dass aus vier Tipps lauter Dreierkombinationen gebildet werden. Insgesamt ergeben sich in dieser Konstellation vier Kombiwetten. Zum besseren Verständnis soll dies durch eine Kreuztabelle veranschaulicht werden. Das „x“ bezeichnet die Tipps, die in der jeweiligen Kombiwette enthalten sind. Es wird deutlich, dass jede Wette drei Tipps aufweist, während ein Tipp – je Wette ein anderer – „fehlt“.

 

SYSTEM 3 AUS 4 Wette 1 Wette 2 Wette 3 Wette 4
Tipp 1 x x x  
Tipp 2 x x   x
Tipp 3 x   x x
Tipp 4   x x x

Die Systemwette hat demnach die Funktion, das Risiko des Tippers zu minimieren. Oft ist es nämlich so, dass eine Kombiwette nur an einem oder auch an zwei falschen Tipps scheitert und der Tipper deshalb leer ausgeht. Die Systemwette trägt dieser Tatsache Rechnung und sorgt dafür, dass es in so einem Fall einen Gewinn gibt.

Das Risiko lässt sich mit der Wahl des Systems steuern

Ob nun ein oder zwei oder sogar mehr Tipps aus dem System scheitern dürfen, damit trotzdem ein Gewinn abfällt, legt der Tipper selbst durch die Wahl des Systems fest. Je nachdem, wie viele Tipps und Pferderennen die Systemwette enthalten soll, ergeben sich mehrere Möglichkeiten. Bei 4 Tipps gibt es neben dem oben genannten Beispiel „3 aus 4“ beispielsweise auch noch, als zweite Variante, das System „2 aus 4“.

In diesem Fall würden aus den 4 Tipps alle möglichen Zweierwetten gebildet werden. Insgesamt sind in diesem System 6 Kombiwetten enthalten. Dies sind mehr Wetten als beim System „3 aus 4“ und unter der Annahme, dass der Tipper denselben Geldbetrag für beide Systeme in die Hand nimmt, sinkt der Wetteinsatz je Wette. Umgekehrt bietet das System „2 aus 4“ den Vorteil, dass statt einem sogar zwei Tipps scheitern können, und der Tipper erhielte dennoch einen Gewinn.

 

Beispiele für Systeme

System Anzahl an Kombiwetten System Anzahl an Kombiwetten
2 aus 3 3 Wetten 2 aus 7 21 Wetten
2 aus 4 6 Wetten 3 aus 7 35 Wetten
3 aus 4 4 Wetten 4 aus 7 35 Wetten
2 aus 5 10 Wetten 5 aus 7 21 Wetten
3 aus 5 10 Wetten 6 aus 7 7 Wetten
4 aus 5 5 Wetten 2 aus 8 28 Wetten
2 aus 6 15 Wetten 3 aus 8 56 Wetten
3 aus 6 20 Wetten 4 aus 8 70 Wetten
4 aus 6 15 Wetten 5 aus 8 56 Wetten
5 aus 6 6 Wetten 6 aus 8 28 Wetten
    7 aus 8 8 Wetten

Die Systemwette ist also – im Gegensatz zur Einzelwette und zur Kombiwette – ein sehr strategisches Tool, das erlaubt, unterschiedliche Konstellationen auf einmal abzudecken und dadurch die Gewinnwahrscheinlichkeit zu verbessern.

So wird das System im Wettschein festgelegt

Das System kann der Tipper im Wettschein festlegen. Abhängig von der Anzahl der Tipps, die er dort versammelt hat, ist die Anzahl der Eingabefelder: für jedes mögliche System eines. Der Tipper muss sich nun entscheiden, wo er den Wetteinsatz einträgt.

In der Regel definiert er dabei den Einsatz je Kombiwette. Enthält das System 4 Kombiwetten und der Tipper legt im entsprechenden Feld 1 Euro als Wetteinsatz fest, so werden dem Wettkonto demnach 4 Euro in Abzug gebracht.

Kein Vorteil ohne Nachteil

Von den Vorteilen der Systemwette wurde bereits ausgiebig gesprochen. Doch auch der entscheidende Nachteil ist bereits an früherer Stelle angeklungen, als vom Wetteinsatz die Rede war: Gerade Systemwetten mit vielen Tipps erweisen sich als kostspielig.

Beim System „4 aus 8“ beispielsweise – als Extrembeispiel – werden immerhin 70 Kombiwetten abgeschlossen. Ob dieses System überhaupt noch Sinn macht und ob ein potentieller Wettgewinn in angemessener Relation zum Wetteinsatz steht, muss aber jeder Tipper selbst entscheiden.

Steuern lässt sich die Gewinnhöhe freilich auch über die Quoten. Allerdings steigt damit auch das Verlustrisiko.


Wettanbieter
Stärken
Bonus
Bewertung
zum Anbieter
1 Pferdewetten.de Logo
  • größte Wettauswahl bei Pferdewetten
  • Wetten am Totalisator und Buchmacherwetten
  • Fixkurse bei vielen Rennveranstaltungen
  • Live Bilder von allen Rennbahnen
100 Euro Bonus für Neukunden

Alle Wettarten bei Pferdwetten

Einzelwetten und KombiwettenSiegwetten und PlatzwettenWetten auf GalopprennenWetten auf Trabrennen
Zwillingswetten und DrillingswettenZweierwetten und DreierwettenStallwettenHead-to-Head Wetten
Platz-Zwilling WettenItawetten und TritawettenSchiebewetten und AkkuwettenSystemwetten
Placepot WettenAmerikanische WettartenLangzeitwettenEach Way Wetten
Finish WettenWetten auf FlachrennenWetten auf Hindernisrennen