Placepot Wetten bei Pferderennen

Bei der Placepot Wette handelt es sich um ein spezielles Wettangebot an Rennbahnen in Großbritannien und Irland. Sie zählt zu den Totalisatorwetten und wird als solche nur von dem offiziellen Veranstalter angeboten.

Folglich findet sich dieses Angebot nur bei jenen Online Buchmachern im Wettprogramm, die auch an den Totalisator der jeweiligen Rennbahn angebunden sind und den Wetteinsatz der Kunden dorthin vermitteln.

Die Placepot Wette als Kombination von 6 Platzwetten

Die Placepot Wette steht bei jedem britischen oder irischen Meeting, auf das an der Rennbahn gewettet werden kann, zur Verfügung. Ihr Prinzip ähnelt dem der Schiebewette, jedoch ist die Zusammensetzung der Tipps vom Veranstalter vorgegeben.

Die Aufgabe des Tippers besteht darin, für jedes der ersten sechs Rennen einen Favoriten zu bestimmen. Als gewonnen abgerechnet wird die Placepot Wette, wenn alle getippten Starter in ihrem Rennen eine Platzierung erzielen. Was im Einzelfall als Platzierung gilt, ist stets abhängig von der Anzahl der für das Rennen gemeldeten Starter.

So kommt beispielsweise bei 4 oder weniger Startern die Platzwette prinzipiell nicht zustande. In diesem Fall muss das getippte Pferd siegen. Außerdem gibt es unterschiedliche Regelungen für Handicaprennen und Rennen ohne Handicap, wie die nachfolgende Tabelle veranschaulicht.


Anzahl Starter im Rennen Als Platzierung gelten die Ränge
Bis zu 4 1
5 bis 7 1 und 2
8 bis 15 1 bis 3
Ab 16 (wenn Handicaprennen) 1 bis 4
Ab 16 (kein Handicaprennen) 1 bis 3

Die besten Buchmacher für Placepot Wetten

  • 1 Bet365 Logo 100 Euro Bonus für Neukunden
    • Fokus auf Pferderennen in UK und USA
    • Zahlreiche Wettmöglichkeiten zu jedem Rennen
    • Festkurse und Buchmacherwetten mit attraktiven Wettquoten
    • Größte Auswahl an unterschiedlichen Zahlungsarten
    zum Anbieter Review
  • 2 William Hill Logo 100 Euro Bonus für Neukunden
    • Attraktive und sehr funktionelle Wettseite
    • Interessante Spezialwetten zu vielen Pferderennen
    • Poolwetten, Festkurse und Buchmacherwetten im Angebot
    • Beachtliche Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten
    zum Anbieter Review
  • 3 Betfair Logo 100 Euro Gratiswetten für Neukunden
    • Pferdewetten im Wettangebot reichlich vertreten
    • Wettseite sehr übersichtlich und leicht bedienbar
    • Buchmacherwetten zum Festkurs und Starting Price
    • Kostenfreie Live Stream zu britischen Pferderennen
    zum Anbieter Review

Die Abrechnung der Placepot Wette: Regeln und Ablauf

Weil sich die Placepot Wette auf die ersten sechs Rennen des Meetings bezieht, muss sie noch vor dem ersten Rennen platziert werden. Das heißt der Tipper muss sich rechtzeitig Gedanken über seine persönlichen Favoriten machen. Sofern er nur eine Wettreihe tippt, muss in der Regel zumindest 1 Pfund gewettet werden. Bei mehreren Wettreihen sinkt der erforderliche Mindesteinsatz auf 10 Pence je Wettreihe.

Die Auswertung erfolgt nach dem 6. Rennen. Nachdem es immer wieder zu kurzfristigen Ausfällen unter den Startern kommt, also zu einem Zeitpunkt, da die Wette bereits aufgegeben ist, gibt es eine festgelegte Vorgehensweise. In diesem Fall wird der Einsatz des Tippers automatisch dem Teilnehmer zugerechnet, der gemäß Starting Price als Favorit gilt. Bei zwei Favoriten mit derselben Quote wird das Pferd mit der niedrigeren Startnummer als Ersatztipp herangezogen.

Ausbezahlt werden die Gewinner schließlich, wie bei Poolwetten üblich, aus dem Wettpool. Vorher noch wird diesem von Seiten des Veranstalters eine Gebühr in Abzug gebracht, die seinen Aufwand abdeckt. Wird der Placepot nicht geknackt, das heißt gibt es keinen Tipper, der sechs richtige Pferde getippt hat, so werden die Einsätze der Tipper an den Wettpool der nächsten Placepot Wette übertragen.

Vorteile der Placepot Wette und Überlegungen zur Wettstrategie

Auf den britischen Inseln gilt die Placepot Wette nicht ohne Grund als beliebteste Poolwette. Ihre Attraktivität bezieht sie aus der Tatsache, dass sie einen hohen Payout bei gleichzeitig niedrigem Wetteinsatz verspricht. Nachdem sie vornehmlich auf der Wettart der Platzwette basiert, ist ihr Risiko im Vergleich zu anderen, ähnlichen Angeboten bei Pferdewetten überschaubar.

Zudem lässt sich selbiges durch strategische Überlegungen weiter reduzieren. Zunächst einmal empfiehlt es sich, nur auf Pferde zu tippen, deren Form konstant ist, das heißt, die regelmäßig bei Rennen unter den Top 4 landen. Gerade bei der Placepot Wette ist eine gewisse Verlässlichkeit wichtig. Außerdem sind Pferde, die mit der Rennbahn bereits vertraut sind und auf ihr eine gute Form gezeigt haben, vorzuziehen.

Nichtsdestotrotz kann es sich unter bestimmten Voraussetzungen bezahlt machen, auch auf Außenseiter zu setzen. Etwa wenn der Trainer des Teilnehmers eine gute Bilanz auf der Rennbahn vorweisen kann oder wenn das Pferd allgemein eine gute Form hat, diese bei den jüngsten Rennen aber nicht gezeigt hat. Sollten die Favoriten ausfallen, lässt sich mit solchen Tipps am meisten Geld verdienen.

Einsatz bei Placepot Wetten berechnen

Neben diesen Überlegungen, kann sich der Tipper auch die Möglichkeit, wie bei Systemwetten mehrere Wettreihen zu tippen, zunutze machen. Gerade bei Rennen, für die der Tipper gleich mehrere persönliche Favoriten unter den Startern ausgemacht hat und bei denen er unsicher ist, wie er sich entscheiden soll, empfiehlt es sich, zwei oder mehr alternative Tipps in die Wette aufzunehmen. Umgekehrt kann ein Pferd, von dem der Tipper absolut überzeugt ist, als Bank fungieren: bei diesem Rennen bleibt es dann bei nur einem Tipp.

Damit der Wetteinsatz nicht in die Höhe schießt, sollte es eine Balance zwischen solchen „Banktipps“ und multiplen Tipps geben. Bei zwei Tipps je Rennen entstehen immerhin 64 Wettreihen und bei einem Mindesteinsatz von 10 Pence läge der Wetteinsatz bei 6,4 Pfund.

2 x 2 x 2 x 2 x 2 x 2 = 64 Wettreihen

2 x 2 x 2 x 2 x 2 x 2 x 0,10 = 6,4 Pfund Wetteinsatz gesamt

Entscheidet man sich demgegenüber dafür, nur bei ausgewählten Rennen, wo die Unsicherheit über den persönlichen Favoriten am größten ist, Rückgriff auf mehrere Tipps zu nehmen, so ist das Bild gleich ein anderes:

1 x 2 x 1 x 1 x 3 x 1 = 6 Wettreihen

1 x 2 x 1 x 1 x 3 x 1 x 0,10 = 0,60 Pfund Wetteinsatz gesamt


Wettanbieter
Stärken
Bonus
Bewertung
zum Anbieter
1 Pferdewetten.de Logo
  • größte Wettauswahl bei Pferdewetten
  • Wetten am Totalisator und Buchmacherwetten
  • Fixkurse bei vielen Rennveranstaltungen
  • Live Bilder von allen Rennbahnen
100 Euro Bonus für Neukunden

Alle Wettarten bei Pferdewetten

Einzelwetten und KombiwettenSiegwetten und PlatzwettenWetten auf GalopprennenWetten auf Trabrennen
Zwillingswetten und DrillingswettenZweierwetten und DreierwettenStallwettenHead-to-Head Wetten
Platz-Zwilling WettenItawetten und TritawettenSchiebewetten und AkkuwettenSystemwetten
Placepot WettenAmerikanische WettartenLangzeitwettenEach Way Wetten
Finish WettenWetten auf FlachrennenWetten auf Hindernisrennen