Wetten auf den Pegasus World Cup

Der Pegasus World Cup löste im Jahr 2017 das seit 1959 im Gulfstream Park in Florida ausgetragene Donn Handicap ab und findet seither immer am letzten Samstag im Jänner statt.

Das Flachrennen führt auf Sanduntergrund über eine Strecke von 1.800 Metern. Dabei handelt es sich um eine typische Distanz für Meiler – Galopper, die ihre beste Leistung auf Mittelstrecken erzielen und die auch in den großen amerikanischen Rennen, dem Breeders‘ Cup und dem Kentucky Derby gefragt sind.

Hinter dem Pegasus World Cup, der auf eine Initiative des österreichischen Self-Made-Milliardärs Frank Stronach zurückgeht, steht ursprünglich der Wunsch, eine Lücke im Kalender zu füllen, die in einer Jahreszeit entsteht, in der in Nordamerika nur wenige Rennen ausgetragen werden.

Pegasus World Cup als großes Wettereignis

Außerdem sollte ein weiteres großes Wettereignis für das Publikum geschaffen werden.

Das Besondere an dem Rennen ist aber – neben der anfänglichen Höchstdotierung von 12 Millionen (im ersten Jahr) und schließlich sogar 16 Millionen US Dollar (2018) –, dass die Teilnahme ausschließlich auf Basis einer Einladung erfolgt.

Aufgrund dessen, dass der Pegasus World Cup bei seiner ersten Austragung sogar den Wert des Dubai World Cup überflügelte und 2017 als bis dato lukrativstes Pferderennen in die Geschichte einging, schlug der neu geschaffene Event erwartungsgemäß hohe Wellen.

Obwohl es unter Publikum wie Fachleuten viele gab, die bereits das Zustandekommen ob der horrenden Startgebühr von 1 Million US-Dollar bezweifelten, wurde es schließlich sogar – mit 40 Millionen Dollar Wetteinnahmen allein an der Rennbahn – ein großer Erfolg.


Wettanbieter
Stärken
Bonus
Bewertung
zum Anbieter
1 Pferdewetten.de Logo
  • größte Wettauswahl bei Pferdewetten
  • Wetten am Totalisator und Buchmacherwetten
  • Fixkurse bei vielen Rennveranstaltungen
  • Live Bilder von allen Rennbahnen
100 Euro Bonus für Neukunden

Alle Fakten zum Pegasus World Cup

Termin:letzter Samstag im Jänner
Ort:Gulfstream Park, Florida (USA)
Einordnung:Flachrennen
Distanz:1.800 Meter
Kurs:Sand, Kursführung gegen den Uhrzeigersinn
Qualifikation:Vollblüter ab 4 Jahren
Preisgeld:zuletzt 3 Millionen US-Dollar (2020)
Erstmals ausgetragen:2017
Teilnehmerfeld:12 Starter

Wettprogramm & Buchmacher Services zum Pegasus World Cup

Während sich der Pegasus World Cup in den USA gut etablieren konnte, hat er unter den Buchmachern und Tippern in Europa längst noch nicht den Status eines Rennklassikers erreicht, was sich auch in der Angebotsvielfalt in den Sportsbooks widerspiegelt.

Allerdings ist zum einen das Datum zu Jahresbeginn gut gewählt, zum anderen wartet der Pegasus World Cup von Anfang an mit einem erstklassigen Starterfeld auf, darunter zahlreiche Breeders‘ Cup-Gewinner.

Auf diese Weise kann das Preisrennen durchaus auch hierzulande Interesse auf sich ziehen. Im Programm der Buchmacher finden Tipper die üblichen Angebote zu festen und/oder (abhängig vom jeweiligen Anbieter) variablen Quoten.

Dazu zählen allen voran die Siegwette und die Platzwette, ergänzt um weitere Tippoptionen wie Zwillings- und Drillingswetten sowie Zweier- und Dreierwetten.

Einige Buchmacher vermitteln zudem Totalisatorwetten an die Rennbahn, allerdings gehören diese eher einer Minderheit an. Außerdem ist zu bedenken:

Weil derartige Angebote einer Länderbeschränkung unterliegen, sind sie für deutsche Kunden womöglich nicht verfügbar.

Selbstverständlich stellen die Online Wettanbieter auch alle wichtigen Informationen zur Rennstrecke und den Startern bereit (Stichwort Racecard), teilweise finden sich in den Blogs der Buchmacher auch eingehende Analysen und Vorschauen auf die Veranstaltung.

Das Rennen selbst wird vor allem von englischen Bookies im Live Stream übertragen, allerdings fehlen auch hier, wie bei den Totowetten, oftmals die Rechte für eine Ausstrahlung in Deutschland.

Am Format wird noch gebastelt

Als der Pegasus World Cup 2017 erstmals stattfand, sorgte er für internationales Aufsehen.

Frank Stronach, dessen Stronach Group seit 2011 Eigentümer des Gulfstream Park ist, verkaufte die zwölf vorgesehenen Startplätze um jeweils 1 Million amerikanische Dollar unter den Aktionären und finanzierte damit ein sensationelles Preisgeld von 12 Millionen US Dollar.

Wettanbieter
Stärken
Bonus
Bewertung
zum Anbieter
1 Racebets Logo
  • großes Wettangebot mit Langzeitwetten
  • zahlreiche Bonusaktionen für alle Wettkunden
  • kostenlose Live Streams von allen Rennbahnen
  • große Auswahl an Zahlungsmethoden
200 Euro Bonus für Neukunden

Dies brachte der Veranstaltung auf Anhieb den Titel als wertvollstes Pferderennen ein, den bis dahin der Dubai World Cup innehatte.

Die Aktionäre, die den Startplatz für kein spezifisches Pferd erworben hatten, konnten ihn beliebig weiterverkaufen, sie konnten ihn vermieten oder tauschen, oder eine Partnerschaft mit einem Pferdebesitzer beziehungsweise einem Rennstall eingehen.

Auf diese Weise konnten die beiden hochkarätigen Starter Arrogate und California Chrome für die Premierenveranstaltung im Jahr 2017 gewonnen werden, was aus dem Rennen eine Sensation machte:

Es wurde zur Neuauflage des Breeders‘ Cup im Herbst 2016, bei dem es zwischen den beiden Galoppern zu einem knappen Finish gekommen war.

Seinen Namen hat der Pegasus World Cup von der großen Pegasus Statue, die im Gulfstream Park aufgestellt ist. Bis 2019 war auch der kristallene Siegerpokal von einem Pegasus gekrönt. Im moderneren Design von 2020, einer Skulptur im Art Deco Stil, ist nur mehr der Flügel des Pegasus angedeutet.

2018 legten Frank Stronach und sein Unternehmen nach und erhöhten das Preisgeld aus eigenen Mitteln um 4 Millionen, sodass der Gesamtwert auf 16 Millionen US Dollar stieg. Doch nur ein Jahr später fiel der Titel als lukrativstes Rennen wieder zurück an den Dubai World Cup.

Die Dotierung des Pegasus World Cup wurde auf 9 Millionen US Dollar herabgesetzt, um das Preisgeld für das neu geschaffene Pegasus World Cup Turf (7 Millionen US Dollar) zu finanzieren.


Video: der Pegasus World Cup 2020 aus dem Gulfstream Park in Florida in voller Länge

Dieses wurde damals dem Renntag hinzugefügt, um ein internationales Publikum anzusprechen, vor allem aus Japan.

2020 wurden schließlich auch am Format einschneidende Änderungen vorgenommen: Wurden die Startplätze in den ersten Jahren noch verkauft, so ist eine Teilnahme nunmehr kostenlos und ausschließlich aufgrund einer persönlichen Einladung möglich.

Das Preisgeld stammte erstmals ausschließlich aus der Tasche der Frank Stronach Group und betrug 3 Millionen US Dollar, das Pegasus World Cup Turf war mit 1 Million dotiert.  


Die Entwicklung des Pegasus World Cup – Preisgeld, Sieger & Rennzeiten

JahrPreisgeldGewinnerAlterZeit
201712 Mio. US $Arrogate4 Jahre1:46.83 min.
201816 Mio. US $Gun Runner5 Jahre1:47.41 min.
20199 Mio. US $City of Light5 Jahre1:47.71 min.
20203 Mio. US $Mucho Gusto4 Jahre1:48.85 min.

Wettanbieter
Stärken
Bonus
Bewertung
zum Anbieter
1 Betvictor Logo
  • Live Streams zu fast allen Rennen im Wettangebot
  • Sehr gute Wettquoten im Buchmacher Vergleich
  • Festkurse zu vielen Pferderennen verfügbar
  • Gute Auswahl an Spezialwetten und Langzeitwetten
100 Euro Bonus für Neukunden

Die wichtigsten Pferderennen der Welt

Pegasus World CupCheltenham Gold CupDubai World Cup
Grand NationalKentucky DerbyRoyal Ascot Gold Cup
Prix de l’Arc de TriompheMelbourne CupBreeders‚ Cup Classic
Prix d’Amérique