Wetten auf den Prix de l’Arc de Triomphe

Jedes Jahr am ersten Sonntag im Oktober wird auf der Pariser Pferderennbahn Longchamp der Prix de l’Arc de Triomphe ausgetragen.

Das traditionsreiche, nach dem ersten Weltkrieg installierte Rennen, führt über eine Mittelstrecke von 2.400 Metern und gilt als inoffizielle Championship für Meiler.

Mit 5 Millionen Euro Preisgeld ist es zudem das wertvollste Pferderennen in Europa und zieht neben der heimatlichen Elite jedes Jahr auch internationale Galopper nach Frankreich.

Auch für Fans des Pferderennsports ist die Veranstaltung mit jährlich etwa 50.000 Zusehern ein Magnet.

Unter den Ausländern sind es vor allem irische und britische Fans, die es nach Longchamp zieht und die dort den Ruf genießen, viel Geld für Bier und Wetten auszugeben. Bei letzteren haben aber – weltweit gesehen – andere Nationen die Nase vorne.

So entfiel von zuletzt rund 62 Millionen Euro, die anlässlich des Prix de l’Arc de Triomphe mit Pferdewetten an und abseits der Rennbahn umgesetzt wurden, die Hälfte auf Japan und Hongkong.

Die Zahl der Wetteinsätze, die außerhalb Frankreichs getätigt wurden, lag insgesamt bei 45 Millionen Euro.

Alle Fakten zum Prix de l’Arc de Triomphe

Termin:erster Sonntag im Oktober
Ort:Longchamp, Paris
Einordnung:Flachrennen
Strecke:2.400 Meter, Kursführung im Uhrzeigersinn
Untergrund:Rasen
Qualifikation:Hengste und Stuten ab 3 Jahren
Preisgeld:5 Millionen Euro
Erstmals ausgetragen:1920

Wettanbieter
Stärken
Bonus
Bewertung
zum Anbieter
1 Pferdewetten.de Logo
  • größte Wettauswahl bei Pferdewetten
  • Wetten am Totalisator und Buchmacherwetten
  • Fixkurse bei vielen Rennveranstaltungen
  • Live Bilder von allen Rennbahnen
100 Euro Bonus für Neukunden

Pferdewetten auf den Prix de l’Arc de Triomphe – Inhaltsverzeichnis

  • Vor allem in Japan beliebt: Wetten auf den Prix de l’Arc de Triomphe
  • Alle Wettarten bei Pferderennen im Überblick
  • Der typische Siegeskandidat: jung, männlich, französisch
  • Das Rennwochenende zum Prix de l’Arc de Triomphe
  • Das neue „Hippodrome de Longchamp“: freier 180 Grad-Blick von allen Ebenen

Vor allem in Japan beliebt: Wetten auf den Prix de l’Arc de Triomphe

Während Briten und Iren gerne den Sprung über den Ärmelkanal machen, um den Prix de l’Arc de Triomphe live zu erleben und ihre Wetten vor Ort abzugeben, erfreut sich das Pferderennen unter Online Tippern vor allem in Japan und der ehemaligen britischen Kolonie Hongkong großer Beliebtheit.

Die Bedeutung, die das Rennen in Fernost genießt, spiegelt auch eine andere Zahl wieder: 2019 waren insgesamt 90 Journalisten aus Japan akkreditiert, um über das Rennen zu berichten.

Video: der Prix de l’Arc de Triomphe aus dem Jahr 2019 mit dem deutschen Sieger „Waldgeist“

In dortigen Rennkreisen gilt der französische Wettbewerb als „heiliger Gral“, und diesen einmal zu gewinnen, ist für viele japanische Trainer und Pferdebesitzer ein Lebenstraum.

Tatsächlich war das Rennen aber bisher ausschließlich von in Europa trainierten Teilnehmern dominiert: 67 Siege verzeichnet Frankreich, 15 Großbritannien, 8 entfallen auf Irland, 6 auf Italien und 2x konnten sich deutsche Starter als Sieger durchsetzen (Star Appeal 1975 und Danedream 2011).


Alle Wettarten bei Pferderennen im Überblick

Einzelwetten und KombiwettenSiegwetten und PlatzwettenWetten auf GalopprennenWetten auf Trabrennen
Zwillingswetten und DrillingswettenZweierwetten und DreierwettenStallwettenHead-to-Head Wetten
Platz-Zwilling WettenItawetten und TritawettenSchiebewetten und AkkuwettenSystemwetten
Placepot WettenAmerikanische WettartenLangzeitwettenEach Way Wetten
Finish WettenWetten auf FlachrennenWetten auf Hindernisrennen

Der typische Siegeskandidat: jung, männlich, französisch

Interessant sind auch die statistischen Zahlen zu Alter und Geschlecht der bisherigen Sieger im Prix de l’Arc de Triomphe.

Wirft man diese in die Waagschale, so lautet der Schluss, dass in Frankreich trainierte Hengste im Alter von 3 Jahren die größten Aussichten auf Erfolg haben.

In diesem Zusammenhang ist erwähnenswert, dass 3-Jährige, wie allgemein bei Pferderennen üblich, mit 56,5 Kilogramm weniger Traglast vorgeschrieben bekommen als ältere Starter (59,5 Kilogramm). Stuten und Stutfohlen tragen 1,5 Kilogramm weniger als ihre männlichen Kontrahenten.


Statistiken für Wetten auf den Prix de l’Arc de Triomphe

… Sieger nach Alter

3-Jährige4-Jährige5-JährigeÄlter
60 Sieger29 Sieger8 Sieger1 Sieger

… Sieger nach Geschlecht*

StutenHengste
24 Sieger74 Sieger
* Wallache sind zum Prix de l’Arc de Triomphe nicht zugelassen.

Mit Blick auf die Liste der Rekorde zeigt sich zudem, dass erstaunlich viele Starter zwei Siege im Prix de l’Arc de Triomphe erzielen konnten, wobei ein eindeutiges Muster erkennbar ist:

7 der bisherigen 8 Zweifachsieger verzeichneten ihren zweiten Erfolg bei der Titelverteidigung, das heißt im Jahr, das auf ihren ersten Sieg folgte.

Wettanbieter
Stärken
Bonus
Bewertung
zum Anbieter
1 Betvictor Logo
  • Live Streams zu fast allen Rennen im Wettangebot
  • Sehr gute Wettquoten im Buchmacher Vergleich
  • Festkurse zu vielen Pferderennen verfügbar
  • Gute Auswahl an Spezialwetten und Langzeitwetten
100 Euro Bonus für Neukunden

Zuletzt gelang dies der englischen Stute Enable, die 2017 und 2018 im Prix de l’Arc de Triomphe triumphierte. Die Chance auf ein Triple vergab die damals 5-Jährige Stute 2019 im Finish, sodass der Fuchshengst Waldgeist mit einer und ein dreiviertel Längen Vorsprung gewann.

In diesem Jahr, 2019, umfasste das Starterfeld insgesamt zwölf Galopper, die beiden Jahre davor, als Enable gewann, waren es jeweils achtzehn Starter gewesen.

Generell ist festzuhalten, dass die Stärke des Teilnehmerfeldes von Jahr zu Jahr starken Schwankungen unterliegt. Die Meldung zum Rennen ist jedenfalls bis Mitte Mai möglich, die Nachmeldefrist – bei deutlich erhöhter Nenngebühr – läuft anschließend bis September.

Das Rennwochenende zum Prix de l’Arc de Triomphe

Das Meeting zum Prix de l’Arc de Triomphe umfasst zwei Renntage, Samstag und Sonntag des ersten Wochenendes im Oktober.

Im Verlauf der Veranstaltung kommen auf der Rasenbahn von Longchamp insgesamt 16 Flachrennen zur Austragung, deren Gesamtwert bei 9,7 Millionen Euro liegen. 5 Millionen davon entfallen allein auf den Prix de l’Arc de Triomphe.

Zum Rennwochenende extra angereist kommen Pressevertreter aus aller Welt sowie internationales Publikum.

Die Franzosen selbst interessieren sich demgegenüber weniger für den Pferderennsport oder ein bestimmtes Pferd als vielmehr für den Event als solches. Sie haben Spaß am Wetten, kommen, um Champagner zu trinken und um schöne Kleider zu tragen.

Neben chicer Pariser Mode sieht man aber in Longchamp, anders als etwa in Royal Ascot oder Aintree, auch Jeans und Sneakers.


Das Prix de l’Arc de Triomphe-Wochenende im Überblick

Termin:               erster Samstag und erster Sonntag im Oktober

Rennen:              16 Flachrennen, darunter 9 Gruppe I-Rennen

Preisgelder:       insgesamt 9,7 Millionen Euro

Für diese französische Lust am Savoir-vivre bietet das in den Jahren 2016 und 2017 – in denen der Prix de l’Arc de Triomph eine vorübergehende Heimat in Chantilly fand – aufwändig neu gestaltete Hippodrome de Longchamp den perfekten Rahmen. 2018 kam es schließlich zur Neueröffnung.


Das neue „Hippodrome de Longchamp“: freier 180 Grad-Blick von allen Ebenen

Das 140 Millionen teure Architektenprojekt umfasste nicht nur die Erweiterung der Ställe, sondern eine gänzlich neue Tribüne, deren Form – mit dem überhängenden obersten Geschoß – von einem galoppierenden Pferd inspiriert ist.

Das Besondere ist der ungehinderte 160-Grad-Blick, den das Publikum von der Tribüne hat, weil die Konstruktion dort ohne Säulen auskommt.

Die oberste Etage besteht aus einem geschlossenen Stockwerk mit einer durchgehenden Glasfront zur Rennbahn hin, die aber auch Ausblicke auf die anderen Seiten des Geländes bietet.


Longchamp in Zahlen

Erstmals eröffnet: 1857

Renntage: über 30 im Jahr

Screens: 500

Wettannahmestellen: 150

Ställe: 126

Die Rennen werden auf insgesamt 500 Screens übertragen und für Tipper sind 150 Wettannahmestellen eingerichtet.


Die wichtigsten Rekorde beim Prix de l’Arc de Triomphe

RekordRekordhalter
Erfolgreichstes Pferd:2 SiegeEx aequo: Ksar (1921, 1922)Motrico (1930, 1932)Corrida (1936, 1937)Tantieme (1950, 1951)Ribot (1955, 1956)Alleged (1977, 1978)Trêve (2013, 2014)Enable (2017, 2018)
Erfolgreichster Jockey:6 SiegeFrankie Dettori (1995, 2001, 2002, 2015, 2017, 2018)
Erfolgreichster Trainer:8 SiegeAndré Fabre (1987, 1992, 1994, 1997, 1998, 2005, 2006 2019)
Erfolgreichster Besitzer:6 SiegeEx aequo: Marcel Boussac (1936, 1937, 1942, 1944, 1946, 1949)Khalid Abdullah (1985, 1986, 2006, 2010, 2017, 2018)
Erfolgreichste Nation66 SiegeFrankreich
Jüngster siegreicher Jockey16 JahreLester Piggott (1952)
Streckenrekord …  
… in Longchamp2:24.49 minDanedream (2011)
… in Chantilly2:23.61 minFound (2016)
Ältestes siegreiches Pferd:7 Jahre altMotrico (1932)
Größtes Teilnehmerfeld:30 Starterim Jahr 1967
Kleinstes Teilnehmerfeld:7 Starterim Jahr 1941

Wettanbieter
Stärken
Bonus
Bewertung
zum Anbieter
1 Racebets Logo
  • großes Wettangebot mit Langzeitwetten
  • zahlreiche Bonusaktionen für alle Wettkunden
  • kostenlose Live Streams von allen Rennbahnen
  • große Auswahl an Zahlungsmethoden
200 Euro Bonus für Neukunden

Die wichtigsten Pferderennen der Welt

Pegasus World CupCheltenham Gold CupDubai World Cup
Grand NationalKentucky DerbyRoyal Ascot Gold Cup
Prix de l’Arc de TriompheMelbourne CupBreeders‚ Cup Classic
Prix d’Amérique