Wetten auf das Deutsche Derby

Auf der traditionsreichen Galopprennbahn Hamburg-Horn im gleichnamigen Hamburger Stadtteil wird alljährlich Anfang Juli das höchstdotierte und wichtigste deutsche Rasenrennen ausgetragen:

das Deutsche Galopp Derby, gerne auch, aufgrund seiner Bedeutung, „Pferderennen des Jahres“ genannt.

Als klassisches Derby handelt es sich um ein Zuchtrennen für Dreijährige, weshalb Rennpferde nur einmal in ihrem Leben die Chance haben, daran teilzunehmen.

Das Deutsche Derby im Überblick

Termin:Anfang Juli
Ort:Galopprennbahn Hamburg-Horn
Einordnung:Flachrennen, Gruppe I (A)
Distanz:2.400 Meter
Gewicht:58 Kilogramm
Untergrund:Rasen
Qualifikation:Dreijährige Stuten und Hengste, keine Wallache
Nenngeld:7.500 Euro; Nachnennung: 65.000 Euro
Preisgeld:650.000 Euro
Erstmals ausgetragen:1869

Mit drei stehen viele Galopper erst am Beginn ihrer Rennkarriere, was bei Pferdewetten, aufgrund der kurzen Leistungsbilanz, eine Wettprognose beim Derby deutlich erschweren kann.

Dank des Termins im Sommer geht aber kaum ein Derby-Teilnehmer gänzlich „grün hinter den Ohren“ an den Start.

Wettanbieter
Stärken
Bonus
Bewertung
zum Anbieter
1 Pferdewetten.de Logo
  • größte Wettauswahl bei Pferdewetten
  • Wetten am Totalisator und Buchmacherwetten
  • Fixkurse bei vielen Rennveranstaltungen
  • Live Bilder von allen Rennbahnen
100 Euro Bonus für Neukunden

Noch im Frühling gibt es einige Gelegenheiten, jungen Rennpferde, die noch nicht in der Vorsaison, als Zweijährige, eingeführt wurden, einer ersten Prüfung zu unterziehen.

Tippern wiederum bieten diese Veranstaltungen eine erste prognosefähige Leistungsschau der Derby-Starter.

Wer gewinnt das Deutsche Derby? Das Union-Rennen als erster Fingerzeig

Als wichtigste Vorbereitung und Bewährungsprobe für das Deutsche Derby gilt das Oppenheim-Union-Rennen (Gruppe II), Deutschlands ältestes Pferderennen (seit 1834), das Mitte Juni in Köln, und damit unmittelbar im Vorfeld des Derbys abgehalten wird.

Gleich dem Derby sind dort ausschließlich Dreijährige startberechtigt!

Gemeinsam mit anderen Faktoren – der Grasbahn, der Traglast von 58 Kilogramm und der Langstreckendistanz von 2.200 Metern – bietet es ideale Bedingungen für einen unmittelbaren Direktvergleich unter den Derby-Teilnehmern.

Zumal, weil viele Dreijährige bei beiden Rennen gemeldet werden. Folglich kann es nicht verwundern, dass in der Vergangenheit einige in beiden Fällen erfolgreich waren.


Auswahl: Vorbereitungsrennen zum Derby

RennenTerminOrtGruppe/ListeDistanzPreisgeld
Großer Preis der VGH VersicherungenJuniHannoverListenrennen2.200 m25.000 €
Oppenheim-Union-DerbyJuniKölnGruppe II2.200 m70.000 €
Badener Derby-TrialJuniBaden-BadenGruppe III2.000 m55.000 €
Prix du LysMaiLongchampGruppe III2.400 m80.000 €
Aengevelt Derby TrialMaiDüsseldorfListenrennen2.200 m25.000 €
Bavarian ClassicMaiMünchenGruppe III2.000 m55.000 €
Dr. Busch-MemorialAprilKrefeldGruppe III1.700 m55.000 €

Allerdings ist es nicht zwangsläufig so, dass Rennpferde, die in ihrem Derby-Jahr zugleich ihre erste Saison als Galopper bestreiten, den erfahreneren Kontrahenten unterlegen sind.

Galopp Deutsches Derby 2020
Abbildung oben: das 151. Deutsche Derby in Hamburg-Horn vor sehr wenig Publikum aufgrund der Corona-Beschränkungen / imago images / Galoppfoto

Dies stellte etwa der Hengst Adlerflug unter Beweis, der das Rennen um das „Blaue Band“, wie das Deutsche Derby auch genannt wird, 2007 gewann und zu diesem Zeitpunkt erst auf wenige Monate Rennerfahrung zurückblicken konnte.

Alle Wettarten bei Pferderennen im Überblick

Einzelwetten und KombiwettenSiegwetten und PlatzwettenWetten auf GalopprennenWetten auf Trabrennen
Zwillingswetten und DrillingswettenZweierwetten und DreierwettenStallwettenHead-to-Head Wetten
Platz-Zwilling WettenItawetten und TritawettenSchiebewetten und AkkuwettenSystemwetten
Placepot WettenAmerikanische WettartenLangzeitwettenEach Way Wetten
Finish WettenWetten auf FlachrennenWetten auf Hindernisrennen

Vater und Mutter: Der Einfluss der Zucht auf den Derby-Erfolg

Neben der, zumeist recht kurzen Leistungsbilanz eines Derby-Starters, kann es sich auch bezahlt machen, seine Abstammung ins Auge zu fassen.

Denn der Grundstein für einen späteren Derby-Sieger wird bereits in der Zucht gelegt. Beim Deutschen Derby etwa, das über eine Distanz von 2.400 Metern geführt wird, sind Steherqualitäten gefragt.

Diese können durch die Auswahl der Eltern begünstigt werden. Wie gut dies in der Praxis gelingt, zeigt die Derby-Statistik, die zahlreiche Sieger ausweist, die zumindest einen Elternteil gemeinsam haben.

So gehen 30 der bisher 150 Derby-Sieger auf neun Deckhengste zurück, wobei jeder dieser Hengste, von denen sechs als Dreijährige selbst das Blaue Band gewannen, zumindest drei Sieger hervorgebracht hat.

Wettanbieter
Stärken
Bonus
Bewertung
zum Anbieter
1 Racebets Logo
  • großes Wettangebot mit Langzeitwetten
  • zahlreiche Bonusaktionen für alle Wettkunden
  • kostenlose Live Streams von allen Rennbahnen
  • große Auswahl an Zahlungsmethoden
200 Euro Bonus für Neukunden

Unter den Derby-Sieger-Müttern gibt es immerhin fünf Stuten, die jeweils zwei, im Derby erfolgreiche Abkömmlinge gefohlt haben.

Fest verbunden: Das Deutsche Derby und die Rennbahn Hamburg-Horn

Wie die meisten großen Preisrennen hat auch das Deutsche Derby eine feste Heimat. Dies ist die Galopprennbahn in Hamburg, mit der die Veranstaltung seit seiner Gründung verbunden ist.

Überhaupt gilt die deutsche Hansestadt, in der sich der „Norddeutsche Jockey-Club“ als erster Versuch, die Vollblutzucht und den Rennsport in Deutschland einheitlich zu organisieren, bereits 1840 gründete, federführend in der Etablierung von Galopprennen in Deutschland.


Hamburg-Horn in Zahlen

Bau: 1855

Kapazität: 50.000 Besucher

Totalisatorwetten: seit 1870


Nach der Einrichtung des Hamburger Renn-Clubs 1852, der seine ersten Rennen noch auf einem Feld abhielt, war es nur eine Frage der Zeit, bis östlich von Hamburg – damals war Horn noch ein Dorf – die „Horner Renncoppel“ als eigene Rennbahn errichtet wurde.

Das ursprünglich als „Norddeutsche Derby“ eingeführte, mittlerweile legendäre Derby, wurde schließlich erstmals 1869 ausgerichtet und 1870 wurde in Hamburg-Horn, ebenfalls ein Meilenstein der Geschichte, der erste Totalisator Deutschlands in Betrieb genommen.

Video: das 151. Deutsche Derby auf der Galopprennbahn Hamburg-Horn im Juli 2020

Eine architektonische Besonderheit der Anlage ist der 1912, gemeinsam mit der großen Tribüne erbaute Tunnel, der unter der Grasbahn verläuft und die Tribüne mit der im Inneren des Rennovals gelegenen Fläche verbindet.

Dort befinden sich der Führring, das Waagegebäude, Wettannahmestellen und der sogenannte „Marktplatz“ mit Marktständen.


Die wichtigsten Rekorde beim Deutschen Derby

RekordRekordhalter
Erfolgreichster Jockey:8 SiegeGerhard Streit (1938, 1939, 1940, 1941, 1943, 1946, 1952, 1961)
Erfolgreichster Trainer:9 SiegeGeorge Arnull (1927, 1930, 1935, 1938, 1939, 1940, 1941, 1943, 1949)
Erfolgreichster Besitzer:18 SiegeGestüt Schlenderhan (1908, 1914, 1918, 1927, 1930, 1935, 1938, 1939, 1940, 1941, 1943, 1949, 1953, 1969, 1970, 1976, 2007, 2009)
Streckenrekord:2:25.81 minBelenus (1999)
Langsamster Sieger:3:30.2 minMah Jong (1927)*
Höchstdotiertes Derby1.382.200 Markam 2. Juli 2000
Größter Außenseitersieg:Quote 608:10Ako (1982)
Größter Favoritensieg:Quote 10:10Patience (1905)

* Das Rennen ging aufgrund der aufgeweichten Rennbahn, verursacht von wolkenbruchartigen Regenfällen, als „Sumpfderby“ in die Geschichte ein.


Wettanbieter
Stärken
Bonus
Bewertung
zum Anbieter
1 Betvictor Logo
  • Live Streams zu fast allen Rennen im Wettangebot
  • Sehr gute Wettquoten im Buchmacher Vergleich
  • Festkurse zu vielen Pferderennen verfügbar
  • Gute Auswahl an Spezialwetten und Langzeitwetten
100 Euro Bonus für Neukunden

Die wichtigsten deutschen Pferderennen

Großer Preis von BerlinDeutsches DerbyGroßer Dallmayr Preis
Großer Preis von Baden-BadenPreis der DianaPreis von Europa
Deutsches Traber Derby